Instrumentalisten wandeln durch den Raum... Sänger stehen im Raum verteilt... Tänzer bewegen sich im Raum... Lichtkünstler verändern die Perspektive. -
Um seinem Publikum neue akustische und visuelle räumliche Dimensionen zu eröffnen arbeitet Tobias Frank an speziellen Raumkonzeptionen.

Dafür beleuchtet er Werke auf deren räumliche Verwendbarkeit und führt zu einer Auflockerung der klassischen Aufführungspraxis. Dabei stellt er Bekanntes in neuen Kontext wodurch die Musik neu erlebbar wird und der Hörer neue musikalische und räumliche Nuancen entdeckt.